Wo gehobelt wird …

Tischlerei Lehmann führt Familientradition
in dritter Generation fort

Die Tischlerei Lehmann in Weißwasser hat sich seit ihrer Gründung 1929 durch Alfred Koch in Nochten von einer kleinen Tischlerei zu einem mittelständischen Unternehmen mit etwa 50 Angestellten entwickelt. Sieglinde und Jörg Hemming führen das Familienunternehmen seit 1993 in der dritten Generation erfolgreich fort. Seniorchef Gerhard Lehmann steht auch mit einem Alter von fast 80 Jahren gern noch beratend zur Seite.

Toni Neubert

“Wir sind stolz, dass wir viele Mitarbeiter bei uns in der Firma selbst ausgebildet und übernommen haben”, sagt Sieglinde Hemming. Das betrifft sowohl die Produktion als auch die Verwaltung. Enrico Steinke ist so ein Eigengewächs. Er hat sich von der Lehre über das Meisterstudium bis in die Position des Produktionsleiters und Geschäftsführer hoch gearbeitet. Die Lehrlingsausbildung hat in der Tischlerei Lehmann schon immer eine große Rolle gespielt. Auch gegenwärtig gehören zum Team ein Azubi in der Verwaltung und einer in der Produktion. Das Unternehmen hat sich komplett spezialisiert auf die Produktion von Holzfenstern und Haustüren. “Wir arbeiten sehr viel im Bereich des Denkmalschutzes. Zum Beispiel haben wir für das Hotel Leonardo im Zentrum Berlins die Fenster geliefert”, sagt Jörg Hemming. Auch in Hamburg wurde ein alter Speicher mit Hilfe der Produkte aus der Weißwasseraner Tischlerei umgebaut. Sogar in Spanien oder Frankreich sind die Fenster der Tischlerei Lehmann gefragt.

Ganz neu hat das Unternehmen die Produktion von energetisch anspruchsvollen Fenstern, die sogar für Passivhäuser geeignet sind, in das Programm aufgenommen. Um diese Energiesparfenster in höchster Qualität herstellen zu können, will die Tischlerei insgesamt etwa 300.000 Euro in ein neues Gebäude und Maschinen investieren. Bis März soll die neue Produktionshalle in Betrieb gehen. “Wir sind nicht nur im Objektbereich tätig, sondern freuen uns auch ûber private Anfragen im Bereich des Eigenheimbaus oder der Sanierung”, betont SiegIinde Hemming. Auf eine individuelle Beratung wird dabei großer Wert gelegt. Die Tischlerei Lehmann engagiert sich auch durch Sponsoring in der Region. So unterstützen sie die Lausitzer Füchse und verschiedene kleine Sportvereine.

Angelika Brinkop
Quelle: Lausitzer Rundschau

Veröffentlicht unter Pressemeldungen
Newsletter abonnieren


Offizieller Sponsor der Lausitzer Füchse und des Eissport Weißwasser.

Helft den Füchsen und nehmt teil an der Unterstützeraktion.

Seit Herbst 2008 wurde mit unserer 30 kWp Photovoltaikanlage ~191.692 kWh Energie erzeugt und ~149 t. CO2 Ausstoß vermieden.